Therapieablauf

Zwei Hunde sitzen nebeneinanderBei meinem ersten Besuch erstelle ich von Ihrem Hund einen genauen hundephysiotherapeutischen Befund, um einen individuellen Behandlungsplan erstellen zu können.
Dabei besprechen wir zuerst die Krankheitsgeschichte Ihres Hundes und die bisher erfolgten Therapien. Bitte halten Sie auch die tierärztliche Diagnose bereit sowie – falls vorhanden – Röntgenbilder, Laborwerte etc. Während der Untersuchung schaue ich mir das Gangbild Ihres Hundes genau an und taste ihn am ganzen Körper ab, um Muskelverspannungen, Schmerzpunkte und Temperaturunterschiede zu finden. Außerdem teste ich die Beweglichkeit aller Gelenke.

Die erste Kontaktaufnahme zwischen Ihrem Hund und mir ist bei diesem ersten Termin sehr wichtig. Es soll ein Vertrauensverhältnis aufgebaut werden, damit Ihr Hund sich entspannen kann. Ein ängstlicher Hund muss außerdem langsamer an die Therapie herangeführt werden als ein ausgeglichener Hund.

Aufgrund dieses Befundes wird ein individueller Behandlungsplan erstellt, in dem die verschiedenen Behandlungsformen und Therapieziele festgelegt werden.
Bitte planen Sie ca. 90 Minuten für diesen ersten Besuch ein.

Die Behandlungsdauer richtet sich nach dem Einzelfall und beträgt erfahrungsgemäß zwischen 6 und 10 Behandlungseinheiten.

Zur optimalen Unterstützung des Behandlungserfolges ist es sinnvoll, wenn Sie zu Hause bestimmte Übungen („Hausaufgaben“) mit Ihrem Hund durchführen, die ich Ihnen bei der Behandlung zeigen werde. Die Therapieerfolge können so positiv beschleunigt werden.

Ihr Hund wird von mir bei Ihnen zu Hause behandelt. In seiner vertrauten Umgebung ist Ihr Hund meistens wesentlich entspannter. Um Ihrem Tier die nötige Sicherheit zu vermitteln, ist Ihre Anwesenheit während der Therapie ausdrücklich erwünscht.

Bitte geben Sie Ihrem Hund ca. 2 Stunden vor der Behandlung kein Futter mehr und lassen Sie ihn sich vor der Therapie noch einmal „erleichtern“.